Von Kopf bis Fuss den Fußball leben

Emsige Nerds sammeln seine besten Sprüche in eigens für Ihn erschaffene Foren. Bei Youtube sind akribisch Zusammenschnitte seiner hohen Kunst entstanden. Fanclubs in allen Teilen Deutschlands huldigen seiner Interpretationen von der schönsten Nebensache der Welt. Warum ist das so?? Die deutsche Fußballgemeinschaft hat nach einem, wie Ihn, gelechzt. Der das ausspricht, was jeder denkt, aber die Leuten selber nicht artikulieren können. Die Stimme des Fußballvolkes mit einer Mischung aus Sachverstand, Humor und Redegewandtheit, geparrt mit einer Priese Gelassenheit, hat er fast jeden in seinen Bann gezogen. Unsere Nr.1 der Fußballkommentatoren, hier mit einem bunten Blumenstrauß seiner Werke für uns, seine Jünger. Wolff-Christoph Fuss (38):

„Der kann vor Cojones kaum stehen.“ (Über Christiano Ronaldo)

„Der hat den schwarzen Gürtel in Selbstdarstellung.“ (Über José Mourinho)

„Das ist Bunga Bunga in Schalkes Hintermannschaft.“ (Kennt die besten Partys)

„Freunde, Freunde, Abenteuerland.“ (Draufgänger)

„Özil hat den rechten Fuß normal nur zum Feuer austreten.“ (Pfadfinder)

„Gomez lümmelt den irgendwie über die Linie, schießt sich glaube ich sogar noch selbst an.“ (Kann es kaum glauben)

„Bei Marcelo muss man auch’n bisschen aufpassen. Der macht auch von der Schusswaffe Gebrauch in Zweikämpfen. Junge, junge, junge.“ (Schockiert)

„So, wer würde gerne einwerfen? John O’Shea. So, schnell noch ne Stulle schmieren und dann rein damit.“ (Gibt wertvolle Tipps)

„Da hilft nur irgendwas Lucky-Punchiges!“ (Hoffnungsvoll)

die-wm-verfolgt-er-zur-abwechslung-mal-vom-sofa-aus-wolff-christoph-fuss-quelle-facebook

Ein Kommentar zu “Von Kopf bis Fuss den Fußball leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.